Allgemein

Anton Diabelli, Sonate Op. 29 Nr. 1

Diabelli war ein Zeitgenosse von Haydn und des jungen Beethovens. Alle kannten sich und man musizierte und komponierte zusammen. Diabelli ist auch durch die Variationen über ein Thema von Diabelli von Beethoven bekannt.

Diabelli komponierte für Klavier und als er Giuliani kennenlernte, der für längere Zeit in  Wien weilte, lernte er Gitarre und komponierte einige Werke dafür. Unter anderem auch eine Gitarrenschule. Diabelli ist auch bekannt für seine einfachen Klavierstücke, die aufeinander, eben wie bei einer einer Schule, aufbauen.

Eine meiner ersten Freundinnen hat mir die Noten gegeben. Sie hatte richtig klassische Gitarre gelernt und da spielte man auch viel Diabelli.

Das Allegro ist der erste Satz einer ganzen Sonate. Sehr klassisch in seinem Duktus. Ich spiele das immer noch recht gern!

[wpfilebase tag=fileurl id=147 linktext=’1. Allegro‘ /]
[wpfilebase tag=fileurl id=148 linktext=’2. Andante Cantabile‘ /]
[wpfilebase tag=fileurl id=149 linktext=’3. Menuett mit Trio‘ /]
[wpfilebase tag=fileurl id=150 linktext=’4. Rondo‘ /]